Laute Fahrgeräusche werden bei der Geschwindigkeit von 50 bis 120 km/h erzeugt. Diese Geräuschentwicklung kann sowohl die Autofahrer als auch die anderen Verkehrsteilnehmer stören.

Um die Geräuschentwicklung zu reduzieren, genügt es nur, die innovativen Straßendeckschichten einzusetzen. Zu ihren Nachteilen gehört aber ein sehr hoher Preis. Den Lärm in den Nähe von Wohngebieten kann man durch die Reduzierung der Geschwindigkeit verringern.

Eine regelmäßige Prüfung der Auspuffanlage und der Einsatz der leisen Reifen kann man zu den Methoden zählen, die den Geräuschpegel stark reduzieren.

Jetzt erwähnen wir die Faktoren, die den Lärm verursachen.

Gerauschpegel-wahrend-der-fahrt-reifen-

Jeder Wagen erzeugt die Fahrgeräusche beim Rollen.

Die Geräuschentwicklung kommt vor, durch:

  • Profil, das mehrere Lamellen und Rillen besitzt. Dies führt zum Vibrieren der Lauffläche beim Bodenkontakt.
  • die den Reifen umströmende Luft;
  • einen zu geringen Luftdruck.

 

Die Luft übt einen großen Einfluss auf die Geräuschentwicklung aus.

Vor dem rollenden Reifen wird die Luft ausgepumpt. Hinter dem Reifen wird die Luft angesaugt. Zwischen Rad und Radhaus wird die Luftströmung gewirbelt.

 

Starkes Bremsen ruft auch lästige Fahrgeräusche hervor.

Die Stick-Slip-Erscheinung verursacht, dass beim starken Bremsen es zum Quietschen kommt. Dieser Lärm wird durch die Schwingungen mit höherer Frequenz produziert. Ein stärkeres Reiben tritt auf, wenn der Reifen sich an der Grenze der Haftung befindet. Mit diesem Fall hat man bei schneller Kurvenfahrt, heftigem Losfahren und starkem Bremsmanöver zu tun.

 

Reifen, die für leise Geräusche verantwortlich sind:

  • verfügen über ein laufrichtungsgebundenes Profil, das keine geschlossenen Räume hat.
  • besitzen die Lauffläche in asymmetrischer und irregulärer Form.
  • wurden aus sehr weicher Gummimischung hergestellt.
  • haben Ein- und Ausgänge der Querrillen, die sich mit dem Kontaktrand des Profils nicht decken.

 

Sind die Winterreifen lauter im Vergleich zu den Sommerreifen?

Die Winterreifen charakterisieren sich mit einer höheren Anzahl der Einschnitte, aber sie sind nur minimal lauter als Sommerreifen.

 

Laute Fahrgeräusche werden durch die Reifen erzeugt, die

  • breit sind.
  • eine verstärkte Karkasse besitzen.