Überprüfen Sie Ihre Bestellung
Geben Sie die Bestellnummer, Ihren Nachnamen oder Ust-IdNr an.

Überprüfen Sie den Status

Überprüfen Sie den Bestellungstatus

Autoreifen für Seat

Automarke ändern

Fahrzeugmodell suchen

Seat

Marke Seat

Beginn. Der spanische Automobilhersteller SEAT begann seine Geschäftstätigkeit am 9. Mai 1950. Einer der Gründer war der italienische Fiat Konzern. Zwar besaß er nur sieben Prozent der Anteile an Seat, doch er erteilte die Lizenz für das erste Auto. Das war das Modell 1400. Das Auto wurde ab 1953 hergestellt.

Entwicklung. Seat durchlief mehrere Veränderungen. Das entscheidende Jahr war 1980, als Fiat seine Anteile an das damalige spanische Instituto Nacional de Industria verkaufte. Dadurch wurde Seat zum ersten vollständig spanischen Automobilhersteller. Mitte der 80er Jahre kaufte der deutsche Volkswagen-Konzern 51 Prozent der Anteile an der spanischen Gesellschaft. Das erste gemeinsame Werk war eines der populärsten Seat-Modelle: der Ibiza. Das Auto entstand dank der Zusammenarbeit von Porsche, der deutschen Konstruktionsfirma Karmann und der italienischen Designfirma Giugiaro. Das nächste Modell war der Malaga, der insbesondere bei spanischen Familien sehr beliebt war. Im Jahre 1990 wurde Volkswagen Eigentümer von 99 % der Anteile an der Marke Seat. Die Firma änderte ihren Namen Sociedad Espanola de Automóviles de Turismo S.A. in SEAT S.A. ab.

Gegenwart. Seit Anfang der 90er Jahre wird Seat als Sportmarke im Volkswagen-Konzern beworben. Doch das Unternehmen hatte neben diesem Image noch mehr zu bieten. Es entstanden neue Modelle: der große Toledo, die Limousine Cordoba und der Minivan Alhambra. Das letztere Auto entstand in Zusammenarbeit mit Ford. Im Jahre 1999 präsentierte Seat den Kompaktwagen Leon. In diesem Modell wurde erstmals ein Motor mit einer Leistung von 180 PS und Allradantrieb eingesetzt. Zurzeit sind fast alle Seat-Modelle in den Sportversionen Cupra R und FR erhältlich. Das populärste Modell des Konzerns ist der Ibiza, von dem vier Millionen Stück gebaut wurden. Seit Anfang des Jahrtausends arbeitet Seat konsequent an seinem Ansehen als Hersteller qualitativ hochwertiger, kostengünstiger Fahrzeuge mit Sportimage. Bis 2000 baute das Unternehmen maximal 500.000 Fahrzeuge im Jahr. Im Jahre 2006 lief das 16.000.000. Seat-Modell vom Band.

Interessantes. In den Jahren 1996 und 1997 gewann der Seat Konzern die Rallye-Weltmeisterschaft in der Kategorie für Autos mit 2-Liter-Motoren.

Modelle, die gegenwärtig hergestellt werden: Seat Alhambra, Seat Altea, Seat Exeo, Seat Ibiza, Seat León

Reifen. Seat ist Hersteller sowohl kleiner Wagen, u. a. Arosa, als auch größerer Autos, u. a. Ibiza, Altea und Leon. Die folgenden Reifengrößen können für die Seat-Modelle verwendet werden: 155/70 R13, 175/70 R13, 185/60 R14, 205/55 R16. Seat stattet seine Autos serienmäßig mit Reifen mehrerer Marken aus. Einige Beispiele sind: Der Seat Leon wurde mit Bridgestone ER300 Reifen ausgestattet, der Seat Ibiza verwendet serienmäßig Michelin Energy Reifen. Der Seat Altea wird mit Continental Premium Contact Reifen angeboten.