Die besten Winterreifen 2015/2016 in der Größe 205/55 R16 H

  • Autor: OPONEO.AT

Wenn Sie auf der Suche nach guten Winterreifen sind, sollen Sie ein paar Aspekte berücksichtigen. ADAC stellt die besten Modelle in der Dimension 205/55 R16 H dar, was Ihnen die Auswahl von Reifen erleichtert.

Die gut angepassten Reifen sind für ein hohes Maß an Sicherheit zuständig und bürgen für hohe Wirtschaftlichkeit und komfortable Fahrt. Einige Modelle eignen sich besser für Stadtwagen, andere sind für größere und leistungsstärkere Wagen vorgesehen. In diesem Artikel lernen Sie eine Vielzahl von wertvollen Hinweisen und aktuelle ADAC-Testergebnisse von Winterreifen 2015/2016 kennen.

 

4 Aspekte, die vor dem Kauf von Winterreifen berücksichtigt werden sollen

1. Man muss auf die Reifengröße aufmerksam machen. Diese Dimension hat eine enorme Bedeutung beim Kauf von Reifen. Diese Angabe ist an der Reifenflanke, in der Betriebsanleitung des Fahrzeugs oder auf dem Aufkleber bei der Autotür zu finden.

2. Viele Autofahrer finden, dass es ausreichend ist, 2 Reifen zu wechseln. Diese Überzeugung ist aber nicht richtig. Jeder Reifen zeichnet sich durch verschiedene Bremswege, unterschiedliche Haftung und verschiedenen Abstoß von Wasser, Schnee und Matsch aus. Zwei Paar Reifen verhalten sich manchmal sehr unterschiedlich zueinander. Wenn man ein Fahrzeug mit solchen Reifen besitzt, ist es schwerer, die Kontrolle über dies zu behalten.

3. Vor dem Kauf soll man auch seinen Fahrstil berücksichtigen. Wir unterscheiden einen ruhigen, gemäßigten oder dynamischen Fahrstil. Von diesem Stil hängt die Wahl der Reifenklasse ab. Die Reifen der Oberklasse versprechen exzellente Leistungen und sind für stärkere Wagen und aggressiven Fahrstil entwickelt. Die Mittelklasse garantiert ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Reifen der Budgetklasse sind für kleinere Fahrzeuge und ruhigen Fahrstil und Stadtverkehr bestimmt.

4. Das Laufflächenprofil ist auch ausschlaggebend, wenn wir auf der Suche nach dem entsprechenden Reifenmodell sind. Das laufrichtungsgebundene Profil wird am häufigsten bei Winterreifen angewandt. Die asymmetrische Lauffläche kommt aber auch sehr oft zum Vorschein. Zwei verschiedene Bauteile des Profils sorgen für ausgewogene Leistungen sowohl auf trockener als auch auf nasser und schneebedeckter Fahrbahn. Die dritte Art von Profilen sind symmetrische Laufflächen. Diese Gruppe von Reifen findet aber sehr selten ihre Anwendung bei Personenkraftwagen.

Reifentest sind sehr behilflich bei der Auswahl der Winterreifen.

Dank den Reifentests können wir einigermaßen entscheiden, welches
Reifenmodell für unsere Bedürfnisse vorgesehen ist.

 

Bei welchen Fahrzeugen finden die Winterreifen in der Dimension 205/55 R16 ihre Anwendung?

Die Reifengröße 205/55 R16 erfreut sich größter Beliebtheit auf dem Markt. Sie kommt bei folgenden Fahrzeugen zum Vorschein: Audi A3, Audi A4, Audi A6, BMW der 3er-Serie, Ford Focus, Ford Mondeo, Mercedes der C-Klasse, Renault Laguna, Seat Leon, Skoda Octavia, Renault Megane, Toyota Avensis, Skoda Superb, VW Golf, VW Passat.

Achtung! Sie müssen sich aber daran erinnern , dass diese Reifengröße nicht die einzige ist, die für die oben genannten Fahrzeuge vorgesehen ist. Bei der Wahl einer bestimmten Reifengröße spielen Fahrzeuggeneration, Baujahr, Hubraum, Motorleistung und Ausstattungsvariante auch eine große Rolle. Dank unserem Reifenkonfigurator wählen Sie die besten Reifen für Ihr Fahrzeug.

 

Für welche Fahrzeuge sind Winterreifen in der Größe 205/55 R16 bestimmt?

Die Autos, die oben erwähnt wurden, gehören meistens zu der Kompaktklasse (Autosegment C) und der Mittelklasse (Autosegment D). Die Wagen der Kompaktklasse sorgen für eine bequeme Reise für 4 Personen mit mittlerem Gepäck. Solche Fahrzeuge sind sowohl für eine ruhige Fahrt in der Stadt als auch für längere Strecken geeignet. Dieses Autosegment bildet eine Zwischenklasse zwischen Kleinwagen und großen Autos. In dieser Klasse sind Schrägheck- und Stufenheckkombis zu finden, die man oft als kostengünstige Limousinen benennt. Auch kleine Crossoverwagen und Minivans werden auf der Basis von Kompaktwagen konstruiert. Zum Autosegment D gehören größere und komfortablere Familienautos. Solche Fahrzeuge bürgen für eine bequeme Reise für 5 Personen mit größerem Gepäck. Diese Autos zeichnen sich aber durch eine schlechtere Ausstattung als diese aus dem Segment E aus.

Für die in diesem Artikel erwähnten Autos sollen Sie die Winterreifen wählen, die sich mit einer vielseitigen, ausgewogenen Performance charakterisieren. Diese Reifen sollen sowohl für den Stadtverkehr als auch für längere Strecken sorgen. Sie müssen für ein sicheres Lenkverhalten unter verschiedenen Winterbedingungen bürgen. Außerdem sollen sie mit sich einen hohen Komfort bringen. Die Reifentests von ADAC 2015 können bei der Wahl von Reifen in der Dimension 205/55 R16 sehr helfen.

Der beste Reifen nach ADAC 2015/2016.

Continental WinterContact TS850 – im Test am besten bewerteter Reifen

Im Test wurden 19 Reifendmodelle kontrolliert (Die Reihenfolge entspricht den Gesamtnoten).

In ADAC-Testen haben zwei Reifenmodelle die Note 'gut ' enthalten:
Continental WinterContact TS850 ist an der Spitze und Yokohama W.drive V905 belegt den zweiten Platz.

 

ADAC- Testsieger - Continental WinterContact TS850 kaufen

 

Reifenmodell Angebot
1.Continental WinterContact TS850 (gut) Das Angebot ansehen
2.Yokohama W.drive V905 (gut) Das Angebot ansehen
3.Goodyear UltraGrip 9 (befriedigend) Das Angebot ansehen
4.Nokian WR D3 (befriedigend) Das Angebot ansehen
5.Bridgestone Blizzak LM001 (befriedigend) Das Angebot ansehen
6.Falken HS 449 (befriedigend) Das Angebot ansehen
7.Vredestein Snowtrac 5 (befriedigend) Das Angebot ansehen
8.Firestone Winterhawk 3 (befriedigend) Das Angebot ansehen
9.Fulda Kristall Control HP (befriedigend) Das Angebot ansehen
10.Barum Polaris 3 (befriedigend) Das Angebot ansehen
11.BF Goodrich G-Force Winter (befriedigend) Das Angebot ansehen
12.Michelin Alpin 5 (befriedigend) Das Angebot ansehen
13.Sava Eskimo HP (befriedigend) Das Angebot ansehen
14.Semperit Speed-Grip 2 (befriedigend) Das Angebot ansehen
15.Kumho WP51 (befriedigend) Das Angebot ansehen
16.Viking SnowTech 2 (befriedigend) Das Angebot ansehen
17.Kleber Krisalp HP2 (befriedigend) Das Angebot ansehen
18.Toyo Snowprox S953 (befriedigend) Das Angebot ansehen
19.Avon Ice Touring ST (unbefriedigend) Das Angebot ansehen

 

Die besten Reifenmodelle in den folgenden Testkategorie

Trockener Untergrund Yokohama W.drive V905, Continental WinterContact TS850, Avo Ice Touring ST, Nokian WR D3, Bridgestone Blizzak LM001, Falken HS 449, Vredestein Snowtrac 5, Firestone Winterhawk 3, BF Goodrich G-Force Winter, Toyo Snowprox S953,
Fulda Kristall Control HP, Sava Eskimo HP, Kleber Krisalp HP2.
Nasse Oberfläche Continental WinterContact TS850, Michelin Alpin 5, Goodyear UltraGrip 9, Bridgestone Blizzak LM001,
Semperit Speed-Grip 2, Yokohama W.drive V905.
Schneebedeckter Boden Tutti oltre Falken, Firestone, Toyo e Avon (diese 4 haben die Note "befriedigend auf Schnee erhalten").
Vereiste Fahrbahn Vredestein Snowtrac 5, Viking SnowTech 2, Michelin Alpin 5, Semperit Speed-Grip 2, Falken HS449, Continental WinterContact TS850, Yokohama W.drive V905, Goodyear UltraGrip 9, Nokian WR D3, Barum Polaris 3, BF Goodrich G-Force Winter, Kumho WP51.
Fahrgeräusche/Komfort Goodyear UltraGrip 9.
Spritverbrauch Alle Modelle außer Falken ("befriedigend") waren "gut".
Abriebfeste Materialien Continental WinterContact TS850, BF Goodrich G-Force Winter, Kleber Krisalp HP2.

 

Die ADAC-Testergebnisse und Meinungen von Benutzern

Der Vergleich der ADAC-Testergebnisse mit den Bewertungen von Benutzern ist sehr wichtig, wenn wir den Kauf der entsprechenden Reifen planen. Der Reifen Michelin Alpin 5 erhielt im ADAC-Test nur eine befriedigende Note, was mit den Bewertungen von Benutzern nicht übereinstimmt. In unserer Zusammenstellung erfreut er sich nämlich größter Beliebtheit. Der Reifen charakterisiert sich mit guten Leistungen und sowohl Autofahrer als auch ihre Experte sind mit ihm sehr zufrieden. Man soll also mehrere Informationsquellen miteinander vergleichen.

Der zweite Reifen in unserer Zusammenstellung ist der Continental WinterContact TS850, der die beste Note im ADAC Test erhielt. Dieses Modell zeichnet sich durch eine hohe Qualität aus und erfreut sich sehr großer Beliebtheit auf dem Reifenmarkt.

Der Goodyear UltraGrip 9 ist einer der bestbewerteten Reifen in der Dimension 205/55 R16. Im ADAC- Test erhielt auch befriedigende Note. Die Reifen aus der Serie Ultra Grip erfreuen sich großer Popularität und bekommen eine ziemlich gute Bewertung bei verschiedenen Tests.

Der Nokian WR D3 wurde auch von Benutzern unter die Lupe genommen. Dieses Modell ist empfehlenswert, wenn es um gute Performance auf schneebedeckter Fahrbahn geht. Dieser finnische Reifen wird mit den härtesten Winterbedingungen gerecht.

ADAC führt Reifenteste jedes Jahres durch.

Dank seinen Reifentest ist der ADAC ist sehr bekannt.

 

Woraus besteht die Gesamtnote im ADAC Test?

Die Endnote im ADAC-Test folgt aus den Noten in den einzelnen Kategorien. Jede Kategorie charakterisiert sich mit ihrer verschiedenen Gewichtung. Die Haftung auf nasser Oberfläche ist hier eine Priorität und bildet 30 Prozent aller Punkte. Die Leistungen auf schneebedecktem Untergrund bilden hier 20 Prozent aller Punkte. Die Parameter auf trockener Fahrbahn haben die Gewichtung von 15 Prozent. Verschleißfeste Eigenschaften bilden hier 10 Prozent aller Punkte, genauso wie Spritverbrauch und das Lenkverhalten auf vereistem Boden. Die Fahrgeräusche sind hier am wenigsten bewertet und bilden 5 Prozent aller Punkte.

Dank dem Bewertungssystem von ADAC kann man leichter einen vielseitigen Reifen finden. Die deutsche Organisation senkt die Gewichtung von Parametern, die sehr gut in den weniger wichtigen Kategorien sind und nicht befriedigende Ergebnisse erhalten, die sich auf die Sicherheit beziehen.

 

Gefällt Ihnen der Artikel?
Bewerten Sie uns positiv.

Vielen Dank
Kommentar hinzufügen
Ich akzeptiere Datenschutz nowe okno
(Achtung: Die Einträge im Forum werden moderiert.)