Winterreifen besser schmal oder breit?

  • Autor: OPONEO.AT

Wird der Grip durch breitere Winterreifen verstärkt?

Die Griffigkeit ist von der Breite der Aufstandsfläche abhängig. Je mehr Gummimaterialien den Kontakt mit der Oberfläche haben, desto besser ist die Haftung. Dieses Prinzip betrifft  sowohl die Sommer- als auch die Winterreifen. Laut Meinungen der Fachleute übt die weiche Gummimischung einen schlechten Einfluss auf die Kurvenlenkpräzision aus. Bei den schmaleren Reifen ist diese Erscheinung besonders sichtbar. Aus diesem Grund begann Continental die Winterreifen mit breiterer Aufstandsfläche zu produzieren.

breite-Reifen-------

Sollen die Winterreifen mit schmaler oder breiter Lauffläche versehen sein?

Ein gutes Kurvenfahrverhalten ist nicht der einzige Vorteil, den die breiteren Winterreifen aufweisen. Sie sorgen ebenfalls für verstärkte Haftung auf rutschiger Fahrbahn. Sie verfügen über eine höhere Anzahl an Spitzen und Rillen, die die Reibung erhöhen. Dadurch wird die Traktion verbessert. Die Reifen mit breiterer Aufstandsfläche sind auch für einwandfreies Bremsen und Beschleunigen zuständig.

Man muss aber unterstreichen, dass breitere Reifen auch Nachteile haben. Wenn es um die Fahrt auf tiefem Schnee geht, weist ein breiter Reifen gewisse Rückstände auf. Der entstandene Keil wächst proportional mit der steigenden Reifenbreite. Aus diesem Grund verhält sich ein schmaler Reifen leichter auf schneebedeckter Oberfläche.

 

ADAC-Test. Winterreifen mit schmaler Lauffläche weisen bessere Eigenschaften auf.

Im Winter hat ein Fahrer nicht nur mit schneebedeckten Oberflächen zu tun. Es geht nämlich auch um vereiste, trockene, nasse Untergründe. Wir müssen also einen Reifen kaufen, der alle winterlichen Herausforderungen bewältigt.

Michael Müller ist ein Leiter der Reifentestabteilung beim ADAC. Seiner Meinung nach soll der Winterreifen nicht nur auf schneebedeckte Untergründen abgestimmt sein. Der Winterreifen soll sich mit zuverlässigem Lenkverhalten bei Eis, Nässe und Trockenheit charakterisieren.

goodyear-Premiumklasse-reifen----

Sollen die Winterreifen mit breiter Aufstandsfläche benutzt werden?

Um die Wahrheit über breite Winterreifen zu entschleiern, haben die ADAC Spezialisten den Reifen 225/45 R 17 V mit dem Geschwindigkeitsindex bis zu 240 km/h unter die Lupe genommen. Eine so große Reifenbreite wird der Autofahrt auf nasser Fahrbahn nicht gewachsen. In den Aquaplaningsituationen verliert ein Fahrzeug seine Stabilität.

 

Zusammenfassung

ADAC Test

Die ADAC Spezialisten sin der Meinung, dass schmalere Reifen verwendet werden sollen, wenn es um das Lenkverhalten im Winter geht. Sie sorgen nämlich für höhere Lenkpräzision und versprechen eine sicherere Fahrt als die Reifen, die über eine breitere Aufstandsfläche verfügen.

Hersteller Continental

Continental betont dagegen, dass sich die Fahrkultur verändern wird. Der Hersteller empfiehlt, die Reifen mit breiterer Aufstandsfläche sowohl im Winter als auch im Sommer zu verwenden.

Die ausführlichen Informationen sind in den folgenden Artikel zu finden:

Continental– Mit Breitreifen durch den Winter: Mehr Grip durch breitere Aufstandsfläche.

ADAC – Winterreifen-Test: Schlankere Reifen sind überlegen.

Gefällt Ihnen der Artikel?
Bewerten Sie uns positiv.

Vielen Dank
Kommentar hinzufügen
Ich akzeptiere Datenschutz nowe okno
(Achtung: Die Einträge im Forum werden moderiert.)